Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli
23. Okt 2019
Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Polenta in seiner cremigen Form zum Löffeln mag ich sehr gerne und ist fester Bestandteil meines Rezeptrepertoires. Jetzt war es an der Zeit, einmal die krosse Variante auszuprobieren und daraus gebratene Polenta-Taler zu machen. Schmeckt mindestens genauso gut und ergibt in Kombination mit frischem Gemüse ein gesundes Mittag- oder Abendessen. 

Die Inspiration für dieses Rezept lieferte ein wunderbares Kochbuch, das erst kürzlich den Weg in mein Kochbuchregal gefunden hat. Es trägt den schlichten Namen „Gemüse“ und ist vom italienischen Koch und Buchautor Antonio Carluccio. Darin finden sich über 120 Rezepte für italienische Gemüsegerichte. Dazu gibt es viele Informationen zu den einzelnen Gemüsesorten. Das ist besonders von Vorteil, da manche außerhalb Italiens nicht so verbreitet sind.

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Habt ihr zum Beispiel schon einmal von einer Gemüsesorte namens „Cima di Rapa“ gehört? Auf Deutsch als Stängelkohl bezeichnet, handelt sich um eine Rübenart, erinnert rein optisch aber stark an Brokkoli. Besonders in der süditalienischen Küche ist dieses Gemüse sehr beliebt. Im Originalrezept ergibt Stängelkohl in Kombination mit Chicorée eine schöne Gemüsebeilage zur Polenta. 

Da Stängelkohl bei uns nicht verfügbar ist, habe ich ihn für mein Rezept durch Brokkoli ersetzt. Ich hatte Glück, auf dem Bauernmarkt Sprossenbrokkoli zu bekommen. Sprossenbrokkoli ist eine Brokkolisorte mit langen Stielen und kleinen Köpfchen oder Röschen. Da er sehr zart ist, wird er so wie Cima di Rapa am besten nur kurz in der Pfanne in etwas Olivenöl gedünstet.  Alternativ könnt ihr natürlich auch die Röschen des herkömmlichen Brokkolis verwenden.

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Dieses Rezept von Antonio Carluccio hat mich besonders angesprochen, weil es sich auf das Wesentliche beschränkt, ohne dabei langweilig zu sein. Die Aromen von Chicorée und Brokkoli kommen besonders gut zur Geltung und harmonieren wunderbar mit dem leicht süßen Geschmack der Polenta-Taler. Ich habe es noch etwas abgewandelt und ein paar eigene Ideen miteinfließen lassen. Herausgekommen ist ein einfaches Gericht, das auch für sensible Esser geeignet ist. Es ist glutenfrei, vegan und histaminarm.

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Um Zeit zu sparen, könnt ihr die Polenta-Taler gut vorbereiten oder gleich eine größere Menge davon machen. Sie können beispielsweise auch im Ofen mit Tomaten und Käse überbacken werden. Dann erhält man leckere Mini-Polentapizzen. Oder ihr verwendet sie als Beilage für Fleischgerichte oder als Suppeneinlage.

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Gebratene Polenta-Taler mit Chicorée und Brokkoli

Zutaten

für 2 Personen:

für die Polenta-Taler:

  • 140 g feiner Maisgrieß oder Instant-Polenta
  • 280 ml Gemüsebrühe
  • 4 kleine Zweige Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • Muskatnuss
  • Pfeffer
  • Salz

für das Gemüse:

  • 150 g Chicorée
  • 150 g Brokkoliröschen oder Sprossenbrokkoli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 rote Chilischote
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Für die Polenta-Taler die Polenta zubereiten. Dafür Gemüsebrühe aufkochen, den Maisgrieß einrieseln lassen und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen dick einkochen lassen. Die Garzeit variiert je nach verwendeter Sorte. Am besten ihr orientiert euch an den Angaben auf der Verpackung. 

In der Zwischenzeit die Thymianzweige waschen und trocken schütteln. Die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. In einer kleinen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und den gehackten Thymian darin bei geringer Hitze ziehen lassen. 

Die Polenta mit dem Thymianöl, etwas geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Herdplatte ausschalten und kurz abkühlen lassen. 

Die fertige Polenta mit Hilfe einer Frischhaltefolie zu einer Rolle formen, einwickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen. 

Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Chicorée halbieren. Brokkoli in mundgerechte Röschen zerteilen. Verwendet ihr so wie ich Sprossenbrokkoli, die einzelnen Stängel halbieren.

Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Chilischote von den Kernen befreien und ebenfalls fein hacken. 

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die Chicoréehälften anbraten, bis sie eine leichte Farbe angenommen haben. Knoblauch und Chili dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Zum Schluss den Brokkoli dazugeben, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und bei geschlossenem Deckel dünsten. Der Brokkoli sollte dabei noch schön knackig bleiben. 

Während das Gemüse kocht, die Polenta aus dem Kühlschrank nehmen und in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten knusprig anbraten. 

Das Gemüse und die gebratenen Polenta-Taler auf Tellern anrichten. 

Neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.