Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren
30. Mai 2018
Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Das Frühstück gilt als wichtigste Mahlzeit des Tages. Wie ist das bei euch, frühstückt ihr regelmäßig? Wer sich in aller Früh schwertut mit fester Nahrung wie Brot oder Müsli, wird diesen Frühstückssmoothie lieben. Er liefert wichtige Nährstoffe und Energie für den Tag. Geschmackliches Highlight sind die frischen Erdbeeren.

Kaum Trend geworden, sind Smoothies auch schon wieder in Verruf geraten; eine Karriere vom vermeintlich gesunden Powerdrink zur ungesunden Kalorienbombe also. Aber ist das wirklich so, schließlich bestehen sie fast nur aus Obst oder Gemüse?

Wie fast immer liegt es zunächst an den Zutaten, ob ein Smoothie als gesund gelten kann oder nicht. In diesem Punkt kommen fertig abgefüllte Smoothies aus dem Supermarkt weniger gut weg, da sie oft einen sehr hohen Anteil an Fruchtsäften enthalten, was wiederum zu Lasten ganzer Früchte geht. Manchmal sind auch Zucker oder Konservierungsmittel zugesetzt. Außerdem gehen durch die lange Lagerzeit viele Vitamine verloren.

Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Am besten also, ihr bereitet Smoothies selbst zu. Dann habt ihr es in der Hand, welche Zutaten hineinkommen und ihr könnt sie ganz frisch genießen. Beim Zusammenstellen der Komponenten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, möglichst ohne zusätzlichen Zucker auszukommen. Fehlende Süße liefern zum Beispiel eine Banane, ein paar Trockenfrüchte oder etwas Fruchtsaft. Dennoch auch damit immer sparsam umgehen.

Für die extra Portion Ballaststoffe und gesunder Fette sorgen ein paar Esslöffel Leinsamen und Haferflocken. Haferflocken sind extrem nährstoffreich, enthalten viel wertvolles Eiweiß und leicht verdauliche Kohlenhydrate. Leinsamen liefern zusätzlich noch viele ungesättigte Fettsäuren. Auch ein Teelöffel kaltgepresster Öle, wie zum Beispiel, Leinöl, werten den Smoothie auf.

Obst oder Gemüse für den Smoothie, wählt ihr am besten je nach Saison aus. Jetzt im Frühling und Sommer gibt es die volle Auswahl an Beeren, Steinobst und grünem Blattgemüse, das sich neben Obst auch hervorragend für Smoothies eignet. Die Erdbeeren für diesen Smoothie kamen zum Beispiel frisch vom Bio-Erdbeerfeld. Wir pflücken jedes Jahr eine größere Menge davon und frieren das, was wir nicht frisch essen können ein. Für den schnellen Frühstückssmoothie werden sie dann einfach halbgefroren verwendet. Das ändert am geschmacklichen Ergebnis wenig und verlängert die Erdbeersaison.

Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Und schließlich ist noch die aufgenommene Menge entscheidend, denn auch bei Smoothies gilt: Die Dosis macht das Gift. Obst enthält sehr viel Fruchtzucker, von dem wir nicht zu viel auf einmal aufnehmen sollten. Die flüssige Konsistenz des Smoothies verringert den Sättigungseffekt, sodass gerne mal mehr Kalorien zusammenkommen, als wenn wir Obst im Ganzen essen würden. Ein Tipp zum Schluss, der zunächst etwas eigenartig klingen mag, aber die Verdauung unterstützt: Jeden Schluck Smoothie nicht sofort schlucken, sondern gründlich einspeicheln, also regelrecht „kauen“.

Jetzt steht dem Smoothie-Genuss nichts mehr im Weg.

Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Power-Frühstückssmoothie mit Erdbeeren

Zutaten

für 2 Personen:

  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 3 EL Leinsamen
  • 5 EL Haferflocken
  • 150 ml Orangensaft
  • 100 ml Wasser

Zubereitung

Die Banane schälen, die Erdbeeren abspülen und beide Obstsorten in das Mixglas eines Standmixers oder in den Smoothiemaker geben. Die übrigen Zutaten ebenfalls dazugeben und alles mixen, bis der Smoothie eine schöne cremige Konsistenz hat.

In Gläser füllen und langsam genießen.

Solltet ihr keinen Standmixer haben, könnt ihr den Smoothie auch mit einem Pürierstab zubereiten.

Neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.